Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus am Reitclub Steinsee

10. Mai 2020

Liebe Steinseer,

im Zuge der Notfallmaßnahmen rund um das Corona-Virus (COVID-19) müssen wir das Vereinsleben für die kommende Zeit leider stark einschränken. Wir vom Vorstand des Reitclub Steinsee e.V. möchten Euch alle bitten, die folgenden Maßnahmen aktiv mit zu tragen und gemeinschaftlich dafür zu sorgen, dass die weiter unten aufgeführten Regeln und Verhaltensmaßgaben eingehalten werden.

Die folgenden Maßnahmen gelten bis auf Widerruf.

NEUERUNGEN AB DEM 15. MAI 2020

SCHULBETRIEB STARTET REDUZIERT WIEDER

Nach der Freigabe durch den Freistaat Bayern können wir ab Freitag, 15. Mai 2020, wieder mit einem reduzierten Schulbetrieb starten. Folgendes gilt zunächst bis Ende Mai:

Allgemeine Infos

  • Der Schulbetrieb startet mit maximal 4 Pferden pro Stunde.
  • Es gibt einen Sonderstundenplan, der die Pferde nach der längeren Pause nicht überlastet und zusätzliche Zeit zwischen den Reitern schafft um die Infektionsgefahr zu minimieren.
  • Reitstunden können ab sofort wieder bei Herrn Horvath unter der Telefonnummer +49 8093 – 4877 gebucht werden.
  • Nachdem die Reitstunde durch Herrn Horvath bestätigt wurde, tragen sich alle Schulreiter bitte ebenfalls selbst in die aktuelle Versorgungsliste ein.
  • Es werden aktuell im Schulbetrieb keine Einzelstunden, keine Longenstunden und keine Springstunden angeboten.

Abrechnung

Die Reitabos und Reitkarten werden weiterhin nicht belastet, stattdessen gelten durch die intensivere Betreuung bei maximal 4 Reitern Sonderpreise für die Reitstunden. Sie werden wie bislang das Sattelgeld am Ende des Monats in Rechnung gestellt.

Preise pro Reitstunde:

  • Mitglieder: 25 Euro
  • Nichtmitglieder: 30 Euro

Hygiene im Schulbetrieb

Durch die wechselnden Reiter ist die Infektionsgefahr im Schulbetrieb höher als unter den Privatreitern. Deshalb bitten wir darum, die folgenden Hygieneregeln sorgfältigst einzuhalten, damit alle am Reitclub Steinsee sicher ihrem Hobby nachgehen können.

  1. HÄNDE WASCHEN
    Hände vor dem Betreten der Stallungen gründlich mindestens 40 Sekunden mit Seife waschen.
  2. HANDSCHUHE TRAGEN
    Bitte alle Utensilien sowie die Pferde nur mit Handschuhen anfassen. Frisch gewaschene Reithandschuhe sind dafür ausreichend.
  3. ABSTAND HALTEN
    Beim Putzen und in der Sattelkammer mindestens 1,5 Meter Abstand zu den anderen Reitschülern und zum Personal halten. Immer nur eine Person in der Sattelkammer. Auch beim Reiten jederzeit 1,5 Meter Abstand zu anderen Reitern halten.
  4. IMMER NUR HÖCHSTENS 4 REITER PLUS REITLEHRER PRO HALLE
  5. DESINFEKTION DER AUSRÜSTUNG NACH DEM REITEN
    Bitte nach dem Reiten alle verwendeten Ausrüstungsgegenstände (Sattelzeug, Trense, Putzzeug, Gamaschen, etc.) mit der bereitgestellten Sprühdesinfektion einsprühen und mit den Einmalhandtüchern abtrocknen. Gebisse bitte danach nochmal gründlich mit klarem Wasser abspülen.
  6. HÄNDE WASCHEN, HANDSCHUHE WASCHEN
    Hände vor Verlassen der Reitanlage gründlich mindestens 40 Sekunden mit Seife waschen, zuhause die Reithandschuhe waschen.

NEUERUNGEN AB DEM 11. MAI 2020

UNTERRICHT FÜR PRIVATREITER

  • Privatreiter können ab dem 11. Mai wieder Einzelunterrichststunden bei Herrn Horvath buchen.
  • Gruppenstunden sind ab dem 15. Mai mit dem neuen Sonderstundenplan möglich.
  • Gebucht werden können die Gruppenstunden durch die Eintragung in die entsprechenden Felder in der Versorgungsliste.

VERSORGUNGSLISTE

  • Das Prinzip der Versorgungsliste bleibt weiter bestehen. Ziel der Versorgungsliste ist weiterhin, eine lückenlose Dokumentation für das Gesundheitsamt parat zu haben, falls es eine Coronavirus-Infektion unter den Reitern am Stall gibt.
  • Zusätzlich zu den Anwesenheiten der Privatreiter ergänzen wir in der Liste die Anwesenheiten der Schulpferdereiter in den Reitstunden.
  • Weiterhin gilt: Es gibt keine Ausnahmen, wer sein Pferd im Gut Niederseeon bewegen möchte, muss sich in die Liste eintragen.
  • Pro Pferd maximal eine Versorgungsperson pro Tag am Stall gilt weiterhin.

NEUERUNGEN AB DEM 24. APRIL 2020

AUSRITTE

  • AUSRITTE: Seit dem 24. April ist in Bayern der Aufenthalt im Freien mit einer weiteren Person gestattet. Deshalb sind ab sofort Ausritte zu zweit wieder erlaubt.

NEUERUNGEN AB DEM 21. MÄRZ 2020

VERSORGUNGSLISTE

  • Ab sofort führen wir eine Versorgungsliste, um dem Gesundheitsamt im Fall von Kontrollen nachweisen zu können, welche Personen wann am Hof waren – und insgesamt die Zahl der Anwesenden zu beschränken.
  • Zu jeder Zeit dürfen sich maximal 10 Leute gleichzeitig auf dem Hof aufhalten.
  • Deshalb tragt ihr euch bitte VORAB in die Liste ein.
  • Die Liste führen wir online, da dies für alle einfacher zu nutzen ist und ausgehängte Listen am Stall der aktuellen Situation nicht zuträglich sind.
  • Es gibt keine Ausnahmen, wer sein Pferd im Gut Niederseeon bewegen möchte, muss sich in die Liste eintragen.
  • Eintragen können sich Besitzer, oder ihre jeweiligen Vertreter (Reitbeteiligungen, etc.).
  • Pro Pferd maximal eine Versorgungsperson pro Tag am Stall gilt weiterhin.
  • Jeweils Freitags wird die Liste für die kommende Woche erneuert.

SONSTIGE NEUERUNGEN

  • BESCHEINIGUNGEN: Für etwaige Kontrollen ergibt es ggf. Sinn, eine Bescheinigung über die Notwendigkeit der Versorgung eines Pferdes mitzuführen. Hierfür hat die FN eine Vorlage parat. Pferdebesitzer und Reitbeteiligungen können einfach diese Selbsterklärung ausfüllen, dafür braucht es den Verein nicht.
  • VERSORGUNGSSTECKBRIEF: Für den Fall, dass es zu weiteren Beschränkungen kommen sollte, ihr selbst oder der Hof unter Quarantäne gestellt werden sollte, bitten wir euch, so schnell wie möglich den folgenden Versorgungssteckbrief für eure Pferde auszufüllen, auszudrucken und an der Box zu befestigen.
Versorgungssteckbrief herunterladen

CORONA-MASSNAHMEN AB DEM 17. MÄRZ 2020

Die folgenden Maßnahmen gelten bis auf Widerruf seit dem 17.03.2020.

NOT- UND VERSORGUNGSBETRIEB

  • Ab dem 17.03.2020 befindet sich der Reitclub Steinsee in einem reinen Not- und Versorgungsbetrieb. Der Aufenthalt am Hof darf ab sofort ausschließlich der Versorgung der Pferde dienen und ist auf das Notwendigste zu beschränken.
  • Bitte kommt allein, widmet Euch direkt nach Ankunft der Versorgung Eures Pferdes und verlasst direkt danach das Hofgelände.
  • Zur artgerechten Versorgung des Pferdes gehören ausdrücklich auch das Reiten, Longieren, Führen, etc.
  • Es sollte maximal 1 Person pro Pferd zur Versorgung anwesend sein. Das kann der Pferdebesitzer oder seine/ihre Vertretung (z.B. Reitbeteiligung) sein.
  • Achtung: Der Reitstall ist bis auf Weiteres kein Treffpunkt und kein Freizeitbetrieb, weder für Kinder/Jugendliche noch Erwachsene!
  • Besucher auf der Anlage sind bis auf Weiteres nicht gestattet.
  • Personen mit Krankheitssymptomen sind auf der Anlage zu keiner Zeit erlaubt!

Bitte beachtet bei Euren Aufenthalten am Hof die empfohlenen Hygienevorschriften:

  • Händewaschen: Bitte wascht Euch direkt nach Ankunft, bevor ihr Putzzeug, Schubkarren etc. anfasst, und vor Verlassen des Hofes die Hände!
  • Abstand halten: Haltet mindestens 1-2 Meter Abstand zueinander und vermeidet es, enge Stallgassen oder Sattelkammern gemeinsam zu betreten.
  • Benutzt Handschuhe, wenn ihr gemeinschaftlich genutzte Gegenstände anfasst!

REGELN ZUR HALLENNUTZUNG

  • Es dürfen sich maximal 4 Reiter gleichzeitig in jeder Reithalle aufenthalten. Bitte verteilt Euch dabei bestmöglichst in der Halle und vermeidet die Bildung von Abteilungen.

SCHULBETRIEB GENERELL & KURSE

  • Den gesamten Schulbetrieb und den Reitunterricht generell sowie Lehrgänge müssen wir ab sofort bis auf Weiteres einstellen.
  • Diese Entscheidung fußt auf der Anordnung der Bundesregierung vom 16. März, alle Sportanlagen zu schließen. Dazu gehören laut Deutscher Reiterlicher Vereinigung (FN) auch Schulbetrieb und Reitunterricht. (siehe: www.pferd-aktuell.de/coronavirus)
  • Betroffen sind neben dem Schulbetrieb auch Einzel- und Gruppenstunden auf Privatpferden sowie Lehrgänge. Für die Lehrgänge erhaltet ihr ggf. bereits entrichtete Kursgebühren zurück
  • Aktuell gibt es noch keine Aussage, wie lang diese Verordnung gilt.
  • Um die artgemäße Bewegung der Schulpferde zu gewährleisten, haben wir einen Notbewegungsplan In diesem kümmern sich Reitschüler, die die Pferde bereits ohne Reitlehrer versorgen und reiten können, eine Stunde am Tag um die Schulpferde. So sind aktuell bis 29. März alle Schulpferde auf diese Weise bewegt.
  • Um zumindest einen Teil der trotzdem weiterlaufenden Kosten decken zu können, erhebt der Verein für jede Stunde mit einem Schulpferd 20 Euro Sattelgeld. Dies deckt zumindest ca. 50% der tatsächlich anfallenden Kosten und hilft uns in der ohnehin schon finanziell angespannten Lage des Vereins sehr. Das Sattelgeld wird jeweils am Monatsende den Reitern gesondert in Rechnung gestellt.
  • Die Reitabos gelten ab dem 16.03.2020 vorerst als ruhend. Die für März verbleibenden Stunden können nachgeritten werden, sobald sich die Situation normalisiert hat. Ab dem 01.04. wird der Einzug der Reitabos bis zur Weideraufnahme des Schulbetriebs ausgesetzt.

PRIVATREITER ALS PERSON MIT COVID-19-KONTAKT

  • Solltest du Privatreiter oder Reitbeteiligung sein und folgende Kriterien erfüllen, kann es eine erhöhte Gefahr geben, dass du das Virus überträgst. Wir möchten aktiv mithelfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und möchten daher die Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung anwenden.
  • Wir bitten dich, nicht in den Stall zu kommen, wenn du oder deine nähere Umgebung (Familie, Freunde)
    • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten am Coronavirus-Erkrankten hattest oder
    • dich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (laut offizieller Listung des Robert Koch Institutes) aufgehalten hast, auch wenn du keine Krankheitssymptome aufweist oder
    • du unspezifische Allgemeinsymptome oder Atemwegsprobleme hast und mit einem bestätigten am Coronavirus-Erkrankten Kontakt hattest oder dich in einem Risikogebiet aufgehalten hast.
  • Bitte gib in diesem Fall einem Vorstandsmitglied Bescheid. Idealerweise bleibst du bis zur Abklärung, ob eine Infektion vorliegt (= i.d.R. Test oder 14 Tage ohne Symptome), zuhause.
  • Dabei geht es insbesondere um unser Stallpersonal. Denn sollten sich Marianne, Klaus oder die Pfleger anstecken, kann die Versorgung aller Pferde kritisch werden
  • Viele von uns helfen sich z.B. in Urlaubszeiten ohnehin schon bei der Versorgung der Pferde gegenseitig, solltest du dabei Hilfe benötigen, vermitteln wir als Vorstand gern Kontakte innerhalb des Vereins.

PFERDE & COVID-19

  • Es gibt bislang keinerlei Indizien, dass Pferde mit dem Coronavirus angesteckt werden können oder Überträger sein könnten. Das aktuelle Virus ist nach momentanem Kenntnisstand rein zwischen Menschen übertragbar.

HYGIENEREGELN

  • Da sich das Coronavirus zwischen Menschen überträgt, ist die effizienteste Abwehr, bestimmte Hygieneregeln einzuhalten.
  • Dazu gehört insbesondere regelmäßiges Händewaschen (mit Seife, mindestens 30 Sekunden), Niesen oder Husten in die Armbeuge und das Nutzen von Einmaltaschentüchern.
  • Wir pflegen alle einen sehr freundschaftlichen Umgang miteinander, bis auf Weiteres bitten wir euch trotzdem, Umarmungen oder Händeschütteln bei der Begrüßung zu unterlassen und insgesamt ein wenig mehr physischen Abstand als normal zu halten.

RISIKOGRUPPEN

  • Nach bisherigen Erkenntnissen besteht insbesondere bei älteren Menschen und/oder Menschen mit Vorerkrankungen ein Risiko, dass eine Coronavirus-Infektion einen schwereren Verlauf annimmt. Alle unsere älteren Mitglieder bitten wir deshalb um eurer Gesundheit willen, ein wenig mehr als sonst auf sich Acht zu geben, größere Gruppen zu meiden und den direkten Kontakt wo möglich einzuschränken.

FALSCHMELDUNGEN IN SOZIALEN NETZWERKEN

Einige von euch haben vielleicht schon Meldungen (z.B. Sprachnachrichten oder Fotos von Aushängen) über soziale Medien zu COVID-19 allgemein oder speziell in Bezug auf den Reitsport erreicht. In Lagen wie diesen kursieren auf sozialen Netzwerken häufig Falschmeldungen. Wir bitten euch daher, diese nicht ungeprüft weiter zu teilen und damit zu Fehlinformationen beizutragen. Stattdessen googelt bitte, ob diese Informationen auf den Internetseiten offizieller Stellen genauso stehen.

Offizielle Quellen im Reitsport zum Coronavirus findet ihr unter:

Offizielle Quellen zum Coronavirus allgemein findet ihr unter:

Wir hoffen sehr auf eure aktive Mithilfe, unser aller Gesundheit zu erhalten und das Gesundheitssystem zu entlasten! 

Bei allen Fragen gilt wie immer: Wendet euch gern und unbedingt gleich an uns!

Euer Vorstand